Öl & Benzin

GMORS entwickelte mehrere besondere, gegen schnelle Gasdekompression (RGD) beständige Elastomerverbindungen zur Verwendung bei Öl- und Gas-Anwendungen, die allesamt unabhängig von Element Hitchin geprüft und zertifiziert wurden.Die Verbindungen sollen aggressiven Chemikalien und Gasen über einen breiten Temperaturbereich hinweg standhalten und gleichzeitig ihre Dichtungseigenschaften beibehalten; die spezifischen Anforderungen sind NORSOK M-710 / ISO 23936, NACE TM0297, API6A und TOTAL GS EP PVV 142.(zertifiziertes GMORS-Material)

Schnelle Gasdekompression(Rapid Gas Decompression, RGD)
Schnelle Gasdekompression (RGD) ist ein Phänomen, das in einer Gummidichtung auftreten kann, wenn ein hohes Druckgefälle zwischen seiner Innen- und Außenseite vorliegt.Durch das Druckgefälle kann sich Gas bei einem rapiden Druckabfall verteilen oder durch die Elastomere dringen.Zur Beurteilung der RGD-Beständigkeit von O-Ring-Dichtungen führen wir daher Tests in Umgebungen mit rapidem Druckabfall, hohen Temperaturen, hohem Druck, in entflammbaren und korrosiven Umgebungen durch, um Versagen und Undichtigkeit der Dichtungen zu verhindern.RGD-Material wird hauptsächlich in der Öl- und Gasbranche sowie bei anderen Anwendungen eingesetzt, bei denen ein rapider Gasdruckabfall eintreten kann.